Pflanzaktion
 
 
 
 
Zusammen mit dem Imkerverein Veldhausen-Georgsdorf haben unsere Schülerinnen und Schüler einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet. Engagiert und fleißig haben sie bienenfreundliche Bäume, Büsche und Stauden eingepflanzt. Zu zweit gruben sie eine Pflanze ein und versahen diese mit ihrem Namen. In den kommenden Jahren kann dann genau beobachtet werden, wie die eigene Pflanze wächst und gedeiht. Jede Klasse erhielt zusätzlich einen "Klassenbaum". Ein großes Dankeschön geht an den Imkerverein Veldhausen-Georgsdorf, die Samtgemeinde Neuenhaus und an Frau Pahnke-Berens sowie Frau Hartjens!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
       
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Auch die Grafschafter Nachrichten berichteten über unsere tolle Pflanzaktion:

GN Grafschafter Nachrichten 18.12.2013

„Prüllenkuhle“ wird bepflanzt

Aktion der Veldhauser Grundschüler und des Imkervereins

Tatkräftig haben die Kinder bei der Baumpflanzaktion in Veldhausen mitgemacht.

Foto: Manfred Münchow

 

Zu einer Umweltaktion haben sich Veldhauser Schüler und der örtliche Imkerverein getroffen. Einen Geländestreifen, der gemeinhin als „Prüllenkuhle“ bezeichnet wird, haben sie mit Obstbäumen und heimischen Gehölzen bepflanzt.

mm Veldhausen.Es gibt nicht oft Aktionen, bei denen die Interessen verschiedener Personen, Gruppen und Institutionen derart in die gleiche Richtung gehen, wie bei der Baumpflanzaktion in Veldhausen. Die Schüler lernen die Zusammenhänge der Natur nicht nur im Klassenzimmer der Carl-van-der-Linde-Schule kennen, sondern auch ganz praktisch durch die Arbeit mit eigenen Händen in der freien Natur. Die Imker legen Wert auf eine abwechslungsreiche Bepflanzung mit einem attraktiven Lebensraum für die Bienenwelt. Und die Stadt Neuenhaus ist bedacht auf ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild mit der Möglichkeit des erholsamen Spaziergangs in einem möglichst naturnahen Umfeld. Wenn dann noch mit Günter Klümper jemand den Bauhof der Stadt leitet, der Vorstandsmitglied im Kreisverband des Naturschutzbundes ist, dann sind die Voraussetzungen für eine Pflanzaktion ideal.

Nachdem im vergangenen Jahr die Imker des Veldhauser Vereins bereits aktiv waren und im Bereich der „Prüllenkuhle“ Wildblumen eingesäht haben, hat der Bauhof der Stadt Neuenhaus in diesem Bereich einen breiten Streifen vorbereitet, auf dem die Schüler mit Hilfe der Imker Obstbäume und heimische Sträucher gepflanzt haben. Die Pflanzen sind mit Namensschildern der Klassen und Kinder versehen, sodass die jungen Naturschützer auch in einigen Jahren noch ein Zeugnis ihrer Arbeit sehen können.

Die Aktion der Grundschüler, an der auch ein Teil der Vechtetalschule beteiligt war, ist vorbereitet worden durch das Projekt „Natur erleben“ an der Carl-van-der-Linde-Schule. Mitglieder des Imkervereins waren in den Unterricht gegangen und hatten umfassend über die Welt der Bienen und die damit verbundenen Zusammenhänge der Natur berichtet. Die Kinder hätten darauf „mit Begeisterung“ reagiert, freuen sich die Imker bei der Pflanzaktion. Sie erfuhren aber auch, dass bei den Schülern „bereits viel Vorwissen“ vorhanden war.

 

 

 

Zurück